CH-Oltingen

OBERE MÜHLE IM DORFKERN VON OLTINGEN

Es handelt sich dabei um eine ganz besondere Liegenschaft, bestehend aus zwei Gebäuden. Die Obere Mühle mit Baujahr 1786 ist im kantonalen Inventar der schützenswerten Bauten eingetragen und befindet sich im intakten Dorfkern von Oltingen. Das stattliche Wohnhaus mit Sockelgeschoss (Mühleraum), zwei Wohnetagen und einem ausgebauten Dachgeschoss (zweistöckig) wurde in den letzten 30 Jahren mit viel Liebe zum Detail umfassend saniert. Dieses Gebäude eignet sich als grosses Einfamilienhaus oder als Wohlfühloase für eine harmonische Wohngemeinschaft. Auch eine Aufteilung in zwei Wohnungen ist denkbar.

Als ideale Ergänzung zum Altbau der Mühle kann das Nebengebäude, ein ehemaliges Ökonomiegebäude, betrachtet werden. Es wurde im Jahr 2001 umfassend renoviert: Neben einem sehr grosszügigen Lager, einer grossen Werkstatt und einem lichtdurchfluteten Atelierraum, welcher sich ebenfalls zu Wohnraum ausbauen lässt, wurde im Dachgeschoss eine 3 1/2-Zimmer-Wohnung eingebaut. Diese verfügt über einen Gartenzugang mit Laube. Weiteres Ausbaupotenzial ist im darüber liegenden Estrich vorhanden. Die Stockwerke (ohne Estrich) können leicht auch mit Aufzug erreicht werden.

Das Raumangebot beider Gebäude bietet mit seiner grossen Nutzfläche (über 1‘000 m2) eine Vielzahl an Möglichkeiten: Verschiedenste Wohnformen, aber auch Wohnen und Arbeiten oder gar ein Atelier-/Kleingewerbebetrieb sind vorstellbar. Lassen Sie sich überzeugen vom einzigartigen Raumangebot und dem Charme dieser Gebäude. Ein dazugehörender, naturnaher Garten und das Rauschen des kleinen Mühlebachs runden das „Natur pur“-Erlebnis weiter ab.

Es ist den jetzigen Besitzern ein Anliegen, diesen Komplex als Ganzes verkaufen zu können, denn beide Gebäude ergänzen sich hervorragend. Sie sind aber auch gerne bereit, über eine mögliche Parzellierung mit Kauf des einen oder andern Gebäudes zu diskutieren. Entsprechende Angebote werden sehr gerne entgegengenommen und geprüft.

DOKUMENTATION [1'828 KB]

Kennzahlen